News

Elsenfeld 08.07.2121

Besondere Würdigung durch den Bayerischen Landtag

Die Frederik und Luca Stiftung gGmbH wurde mit dem Bürgerpreis 2021 des Bayerischen Landtags ausgezeichnet

MÜNCHEN               

Anfang der Woche wurden die Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Bürgerpreises unter dem Motto „Gemeinsam stiften, Gemeinschaft stiften, Sinn stiften“ ausgezeichnet.

Fünf herausragende Stiftungen, unter denen das Preisgeld aufgeteilt wurde, wählte der unabhängige Beirat aus. Zudem wurde der Frederik und Luca Stiftung gGmbH eine besondere Würdigung ausgesprochen. Der Beirat stellte fest, dass alle Geehrten sich in besonderer Weise dafür einsetzen, dass Menschen im Freistaat durch das Engagement von Ehrenamtlichen Gemeinschaft und Sinn erfahren.

„Die Frederik und Luca Stiftung gGmbH erhielt, als einzige Nicht-Stiftung, die besondere Würdigung wegen ihrem Einsatz zur Prävention von brutalen Gewaltver-brechen, bei der Maßnahmen unterstützt werden, die ein friedliches, tolerantes und gewaltfreies Miteinander fördern und die dabei helfen, Menschlichkeit und Zivilcourage in der Gesellschaft zu verankern. Projekte sind dabei unter anderem das Gewaltpräventionsprogramm „Faustlos“ für Kinder und Jugendliche sowie Streitschlichterprogramme an Schulen“, so der Beirat in seiner Begründung.

Landtagspräsidentin Ilse Aigner betonte: „Ich bin beeindruckt von den vielen Bewerbungen, die uns die Auswahl nicht leicht gemacht haben. Es gibt in Bayern derart viele tolle gemeinnützige Stiftungen, in denen sich Bürgerinnen und Bürger stark machen für ihre Region, für den Zusammenhalt in der Gesellschaft, unsere Kultur und Umwelt oder für Menschen, deren Anliegen oft nicht ganz so sichtbar sind – das zeigt der diesjährige Bürgerpreis ganz deutlich. Für dieses Engagement bedanke ich mich sehr herzlich und gratuliere den ausgewählten Preisträgerinnen und Preisträgern!“

Logo_BP_2021_4c

„Da es sich bei unserer Organisation um eine gemeinnützige GmbH und nicht um eine Stiftung handelt, konnten wir auf Grund der Auswahlkriterien leider keinen dotierten Preis erhalten. Wir sind aber sehr froh und auch ein wenig stolz, dass wir bei der Auszeichnung durch den Beirat als einzige Nichtstiftungs-Organisation diese besondere Würdigung erhalten haben und

die Bezeichnung – Träger des Bayerischen Bürgerpreis 2021 – tragen dürfen. Es zeigt, dass wir mit unserem Engagement auf dem richtigen Weg sind und spornt uns an, diesen Weg noch intensiver weiterzuführen“, erklärt der Geschäftsführer Georg Ballmann.

 

Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 22. Oktober im  Maximilianeum in München statt.

Die Pressemeldung des Bayerischen Landtags können Sie unter:

https://www.bayern.landtag.de/aktuelles/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-2021/buergerpreis-2021-fuer-herausragende-gemeinnuetzige-stiftungen/

nachlesen.